2018


Köln am 16.09.2018

 

Lauf um den Fühlinger See

Melanie Jeck gewinnt bei den Frauen und verbessert ihre Halbmarathon-Bestzeit!

Die Jubiläumsveranstaltung -30. Auflage- der LLG80 rund um den Fühlinger See fand bei guten äußeren Bedingungen statt. Die Temperaturen waren angenehm, allerdings herrschte auf einer Seite der Regattastrecke ein kräftiger Gegenwind, der den Läufern einige Kraft abverlangte.

Pünktlich um 11:30 Uhr wurde das Starterfeld der knapp 500 Teilnehmer des Halbmarathon Wettkampfs auf die sieben Kilometer lange Laufstrecke um den Fühlinger See geschickt.

Mit dabei waren unsere Aktiven Melanie Jeck und René Haarhaus.

Und sie zeigten starke Leistungen:

Melanie lief einen tollen Wettkampf und beherrschte deutlich ihre weibliche Konkurrenz. Sie benötigte für die 21,1 KM 1:26:47 Std. und wurde mit fast drei Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten Siegerin bei den Frauen. Nebenbei verbesserte sie mit dieser Marke ihre persönliche Bestzeit um 46 Sekunden.

René stellte seine ansteigende Form unter Beweis und überquerte nach 1:30:10 Std. die Ziellinie. Damit wurde er Sechster in seiner Alterklasse M35 und 36. im Gesamtfeld der Männer.

Beiden Akteuren gratulieren wir ganz herzlich zu den starken Leistungen.

Und hier einige Schnappschüsse vom Wettkampf.

Einen sehr interessanten Bericht findet ihr auch in dem Online-Journal LaufReport.de. 

Bitte diesen Link in euren Browser kopieren

http://www.laufreport.de/bericht/0918/koeln-fuehlinger-see.htm

die Seite aufrufen und bis fast ganz nach unten scrollen.


Münster am 09.09.2018

 

17. Volksbank-Münster-Marathon

Bei sehr guten äußeren Bedingungen begab sich das Feld der über 2000 Marathonis pünktlich um 9:00 Uhr vom Schloßplatz auf die 42,195 km lange Strecke. Angeführt von einer Gruppe kenianischer Top-Läufer. Die hatten sich aber sehr schnell vom Hauptfeld abgesetzt und liefen ein eigenes Rennen.

Als Erster überquerte Justus Kiproptich auf dem festlich geschmückten Prinzipalmarkt vor dem Rathaus die Ziellinie mit der Zeit von 2:09:28 Std. Damit stellte er einen neuen Streckenrekord auf.

Aber auch die Leistungen unserer Läufer konnten sich sehen lassen.

Lothar Kirschsieper startete beim Marathon Wettbewerb und benötigte eine Zeit von 3:56:53 Std. und gewann damit seine Altersklasse M70.

Siggi Lihs, Eric Riehmer und Alexandra Krämer teilten sich die Marathon-Distanz und starteten im Staffelwettbewerb. Ursprünglich war auch Michaela Gast als Staffelteilnehmerin gemeldet. Da sie sich jedoch wenige Tage vor dem Start eine Verletzung zugezogen hatte, mussten sich Siggi, Eric und Alexandra die Strecke neu aufteilen. Siggi lief die beiden ersten Teilstrecken und Eric und Alexandra liefen gemeinsam die letzten zwei Etappen. Dabei ließen sie es recht ruhig angehen und benötigten für die gesamte Strecke 3:59:03 Std.

Allen Akteuren herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Leistungen.

Michaela Gast ließ es sich nicht nehmen, ihre Vereinskameraden zum Wettkampf zu begleiten. Sie sorgte nicht nur für das Bildmaterial und die Aufmunterung an der Strecke, sondern massierte nach dem Wettkampf auch noch Alexandra und Eric!

Herzlichen Dank auch von dieser Stelle aus für diesen doch etwas außergewöhnlichen Einsatz.

Und hier einige Schnappschüsse von der Veranstaltung.


Koblenz am 02.09.2018

 

2. Koblenzer Sparkassen Marathon

Erneut eine persönliche Bestleistung von Eric Riehmer!

Bei der zweiten Auflage des Koblenzer Marathons startete unser Vereinsmitglied Eric Riehmer beim 10 km Wettbewerb. Bei sehr guten äußeren Bedingungen wurden dann auch seine Trainingsmühen belohnt.

In einem starken Teilnehmerfeld lief er mit neuer persönlicher Bestzeit von 38:36 Min. über die Ziellinie und wurde damit Zweiter seiner Altersklasse MHK, sowie Fünfter im Gesamtergebnis.

Zu dieser starken Leistung gratulieren wir ihm ganz herzlich.

Siggi Lihs sorgte für die Bilder und feuerte zusammen mit Michaela Gast Eric an der Strecke an. Herzlichen Dank für ihren Einsatz.


Wizhelden am 19.08.2018

 

43. Sengbach Talsperren-Lauf

Diese Veranstaltung erfreut sich in Läuferkreisen großer Beliebtheit. Läuft man doch hier einen anspruchsvollen Rundkurs um die schöne Sengbach Talsperre.

Und so war es nicht verwunderlich, dass bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen

ca. 700 Teilnehmer bei den unterschiedlichen Läufen an den Start gingen.

 

Auch unsere Laufabteilung war mit sieben Aktiven dabei.

Michaela Gast, Siggi Lihs und Toni Leyendecker traten bei der Senbachrunde über 11,3 km an.

Dabei zeigten sie sehr gute Leistungen. Toni überquerte nach 56:54 Min. die Ziellinie und gewann mit persönlicher Bestzeit seine Altersklasse M60.

Michaela lief in Siggis Begleitung auch einen starken Wettkampf und benötigte zeitgleich mit Siggi 01:08:25 Std. Das war dann ebenfalls ihre persönliche Bestzeit. Damit belegte sie Platz 7 ihrer Altersklasse und wurde 36. Frau im Gesamtfeld.

Uwe Sander startete eine Woche nach seiner Teilnahme am Monschau-Marathon beim Halbmarathon und zeigte erneut seine gute Form. Er überquerte nach 1:50:23 Std. die Ziellinie und wurde damit Vierter seiner Altersklasse M60 sowie 41. im Gesamtfeld.

Norbert Gast, Lothar Kirschsieper und Theo Schymanietz starteten beim 3/4 Marathon über die Distanz von 30,9 km. Schnellster war Lothar mit der Zeit von 2:53:48. Damit gewann er seine Altersklasse M70 und belegte Platz 43 im Gesamtfeld. Knapp zwei Minuten später erreichte Norbert mit 2:55:32 Std. das Ziel und wurde 11. seiner AK M50 sowie 46. insgesamt.

Theo Schymanietz kam nach 3:05:58 Std. ins Ziel und belegte den 2. Platz seiner AK M60 sowie den

61. Gesamtrang.

Allen Aktiven gratulieren wir ganz herzlich zu ihren Erfolgen.

Ein besonderes Dankeschön geht an Heike und Jörg Margies, die unsere Aktiven an der Strecke anfeuerten und diese Schnappschüsse vom Wettkampf machten, sowie an Eric Riehmer der seine Vereinskameraden als Pacemaker unterstützte.


Monschau am 12.08.2018

 

42. Monschau-Marathon

An der 42. Auflage des beliebten Marathons rund um das Eifelstädtchen Monschau hat auch unser Laufkamerad Uwe Sander teilgenommen. Er bewies seine ansteigende Form und benötigte für die Marathondistanz bei dem sehr anspruchsvollen Profil die Zeit von 04:00:18 Std.

Damit verpasste er seine selbst vorgegebene Zeit von 4 Std. denkbar knapp, war aber insgesamt mit seiner Leistung sehr zufrieden.

Zu dieser starken Leistung gratulieren wir ihm ganz herzlich.


Hückeswagen am 11.08.2018

 

36. Hückeswagener Triathlon

Sie kann nicht nur schnell Laufen, sondern auch Schwimmen und Radfahren.

Gemeint ist damit unsere Laufkameradin Inge Raabe, die bei dieser beliebten Veranstaltung am Volkstriathlon teilnahm.

Dabei musste sie 500 mtr. durch die Bevertalsperre schwimmen, anschließend 20 km Radfahren und als letzte Disziplin 5 km Laufen.

Inge bewies ihre sportlichen Qualitäten und absolvierte diese drei Disziplinen in der Gesamtzeit von

01:25:49 Std.

Damit belegte sie in ihrer Altersklasse W50 Platz 2 und im Gesamtfeld der Frauen den 56. Rang.

Eine ganz starke Leistung zu der wir ihr herzlich gratulieren.

 

Etwas lockerer liessen Norbert und Michaela Gast den Wettkampf angehen.

Zusammen mit ihrer Tochter Lisa machten sie ein Familienevent daraus und traten als Team "Die Gäste" beim Staffelwettbewerb an. Lisa musste in die Bevertalsperre zum Schwimmen, Norbert kam aufs Fahrrad und Michaela übernahm die Laufstrecke. Die Drei benötigten insgesamt 01:21:58 Std. und belegten damit Platz 16 im Gesamtfeld der Staffeln.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung an unsere "Gäste".

 

Siggi Lihs hat seine Vereinskameraden/innen mit der Kamera begleitet und diese Schnappschüsse gemacht. Herzlichen Dank dafür.



Gondo (Schweiz) am 04. + 05.08.2018

 

17. Gondo Marathon Event

2 Marathons innerhalb von zwei Tagen mit insgesamt 4200 Höhenmetern.

Die absolvierte unser "Dauerläufer" Karl-Heinz Wolkowski am Wochenende. Dabei musste am 04.08. die Marathondistanz von 42,195 km von Gondo bis Ried-Brig mit 2000 Höhenmetern gelaufen werden.

Die Temperatur betrug beim Start 20 Grad C und das Themometer kletterte während des Wettkampfs auf 30 Grad C, sodass die Läufern mächtig ins Schwitzen kamen. Karl-Heinz bewältigte diese Herausforderung in einer Zeit von 6:57:30 Std und belegte beim ersten Wettkampftag Platz 6 seiner Altersklasse und wurde 38. im Gesamtfeld.

Beim zweiten Wettkampftag am 05.08. liefen die Athleten von Ried-Brig zurück nach Gondo; allerdings mit einer geänderten Streckenführung, die den Läufern noch mehr Kondition abverlangte. Insgesamt mussten hier 2200 Höhenmeter bei identischen Temperaturen wie am Vortag bewältigt werden.

Hier zeigte Karl-Heinz noch einmal seine Klasse und wurde mit der Zeit von 7:12:20 Std. Vierter seiner Altersklasse und 34. im Gesamtfeld. Diese Platzierungen belegte er dann auch in der Gesamtaddition beider Wettkampftage.

Zu dieser äußerst starken Leistung gratulieren wir Karl-Heinz ganz herzlich!

Und hier sehen wir unseren erfolgreichen Akteur vor seinem Wettkampf.


Köln am 15.07.2018

 

Bei der 29. Auflage des Kölner Friedenslaufs bewies Eric Riehmer erneut seine gute Form.

Er ging beim 5 km Wettkampf an den Start. Dieser erfolgte um 11:30 Uhr und da betrug die Temperatur bereits hochsommerliche 30 Grad C. Das waren für die Athleten natürlich beschwerliche äußere Bedingungen. Eric lief ein konstantes Tempo und überquerte nach 18:19 Minuten mit persönlicher Bestzeit die Ziellinie.

Zu diesem tollen Ergebnis gratulieren wir ihm ganz herzlich.

 

Siggi Lihs begleitete Eric und stellte uns freundlicherweise diese Schnappschüsse zur Verfügung.


Düsseldorf am 30.06.2018

 

Nach einer längeren Wettkampfpause meldete sich unsere Läuferin Melanie Jeck mit einer tollen Leistung zurück.

Sie nahm beim 15. Himmelsgeister Brückenlauf am Halbmarathon Wettbewerb teil.

Der Start erfolgte um 8:00 Uhr, sodass für die Teilnehmer noch einigermaßen erträgliche Temperaturen herrschten. Allerdings wurde es während des Wettkampf deutlich wärmer, sodass die Läufer/innen doch ganz schön ins Schwitzen kamen.

Melanie lief einen tollen Wettkampf und erreichte  48 Sekunden hinter der erstplatzierten Frau mit 1:27:33 Std. sowie neuer persönlicher Bestzeit die Ziellinie. Dies bedeutete den 2. Platz bei den Frauen sowie den ersten Platz ihrer Altersklasse.

Zu dieser starken Leistung gratulieren wir ihr ganz herzlich.


Liebe Freunde und Interessenten unserer Laufabteilung.

Leider war es uns in der letzten Zeit nicht möglich, euch auf dieser Seite über die aktuellen Geschehnisse zu informieren. Doch mittlerweile sind die Probleme behoben und ihr werdet nun wieder zeitnah im gewohnten Umfang über die Aktivitäten und Leistungen unserer Läufer/innen informiert.

Alle bisherigen Resultate aus dem Jahr 2018 (mit etlichen persönlichen Bestzeiten) findet ihr wie gewohnt unter https://www.tura-remscheid-sued.de/laufabteilung/ergebnisse-im-ueberblick/

 

Und nun zu den Ereignissen des letzten Wochenendes:

Am Samstag, 16.06. fand in Bad Neuenahr die siebte Auflage des beliebten "Ahrathon" statt.

Hierbei geht es nicht nur um sportliche Aktivitäten sondern auch um eine genussvolle Veranstaltung im wörtlichen Sinne.

An den Verpflegungsständen werden nicht nur die üblichen Getränke und Verpflegung für die Läufer verteilt, sondern es gibt auch Ahrweine und Speisen der dort ansässigen Winzer zu kosten.

Dieses Angebot nahm unser Laufkamerad Karl-Heinz Wolkowski dann auch ausgiebig an.

Die von ihm benötigte Zeit von 3:24:06 Stunden für den Halbmarathon spricht da Bände!!

Eiliger hatte es da Inge Raabe: Sie nahm den Wettkampf durchaus ernst und überquerte nach 1:48:37 Std. die Ziellinie und belegte damit Platz 5 ihrer Altersklasse.

Frank vom Wege ließ es etwas ruhiger angehen und erreichte nach 2:15:20 Std. das Ziel.

 

Am gleichen Tag fand in Wermelskirchen Dhünn der Mittsommernachtslauf des CVJM statt.

Hier waren unsere Aktiven Eric Riehmer und Osman Caner mit dabei.

Eric startete über die 3 km Distanz und lief nach 10:34 Minuten als Sieger über die Ziellinie.

Osman trat beim 6 km Lauf an und wurde dort Zweiter mit einer Zeit von 25:25 Minuten.

Und hier einige Schnappschüsse von dieser Veranstaltung:

Vielen Dank an Siggi LIhs für die Bereitstellung seiner Bilder und herzlichen Glückwunsch an alle erfolreichen Läufer/innen des Wochenendes.